#50 Thailand: Flughafen-Chaos – Wo sind unsere Räder?

Das war aufregend.🤪 Letzte Nacht flogen wir von Tiflis nach Bangkok. Über 22 Stunden waren wir insgesamt unterwegs, hatten einen sehr komplizierten Umstieg in Bahrain und landeten überraschend in Singapur.

Das war ein ganz schönes Chaos: Unser ursprünglich gebuchter Anschlussflug aus Bahrain sollte kurz nach Mitternacht weitergehen. Doch dann wurden wir auf einen anderen Flug spät abends verlegt, womit wir spontan eine Nacht in Bahrain verbracht hätten. Aber weil eine junge Auszubildende das falsche Datum auf den Boardingpass druckte🤦 (das mit dem Datumswechsel nach Mitternacht ist schwierig), landeten wir doch in unserem ursprünglich gebuchten Flug… nur leider hat unser gesamtes Gepäck (inkl. Fahrräder) den anderen Flug genommen und kommt damit erst morgen in Bangkok an. 🙄 … Verwirrend? Finden wir auch.

Aber zum Glück hatten wir einige Tage in Tiflis Zeit, um all unsere Sachen gut zu verpacken, Bustickets fürs Visa zu drucken und zu recherchieren, was ins Aufgabegepäck darf. Wusstet ihr, dass Hammer und Maulschlüssel nicht erlaubt sind? Auch Streichhölzer und Feuerzeuge nicht (da darf offiziell nur eins am Körper mitgeführt werden). Drücken wir die Daumen, dass am Ende alles klappt.

Immerhin hatten wir am Ende fantastisches Streetfood in Bangkok. 🍚🥗

Veröffentlicht von Fabulous Female Cyclists

Ich bin gerade 14 Monate mit dem Fahrrad unterwegs. Berlin-Sydney

5 Kommentare zu „#50 Thailand: Flughafen-Chaos – Wo sind unsere Räder?

  1. Na , prima das alles noch geklappt hat!
    Der erste Satz wo sind unsere Räder schrecklich dann las ich weiter Freude machte sich breit!!!!!
    Na dann weiter eine tolle Fahrt 🚵🏽‍♂️🚵🏼‍♀️

    Gefällt 1 Person

  2. Wow. Und jetzt erstmal ausschlafen, oder?

    Nach 22 Stunden unterwegs mit Datumsgrenze und Hamamtemperatur würde ich gerade noch als nasses Läppchen taugen ;)) Aber ihr macht das schon, ihr seid ja jetzt hart im Nehmen!

    Viel, viel Freude und gute Begegnungen auf eurer weiteren Reise nun auf einem fremden Kontinent. Möge die Göttin des rollenden Zweirades mit schwerem Gepäck ihre Hand auch fürderhin über euch halten!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja. Wir haben erstmal schön lange geschlafen. Aber dann ist Bangkok ja doch ganz schön aufregend … und warm. Da zieht es uns dann doch raus.

      Danke für die Göttlichen Grüße. Beten wir sie weiter an, dass die Räder morgen ankommen.🚲🛐

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: