#32 Rumänien: Irgendwo in der Walachei

Wir lieben Naturphänomene!⛰️🗻 Gerade sind wir bei den Schlammvulkanen in der Walachei (Ja, es gibt sie wirklich). Es ist  faszinierend, wie die Erde hier brodelt und blubbert und das ganz ohne glühende Lava und Hitze. Denn dieser kalte Vulkanismus entsteht allein durch Gase und Salze, die aus ca. 3.000 m Tiefe aufsteigen und dabei ton- und wasserhaltige Schichten passieren. 

Wir haben es genossen zwischen den kleinen (und niedlich) gluckernden Vulkanen rumzuhüpfen.

Am letzten Wochenende waren wir noch in Bukarest und haben das schwerste Gebäude der Welt – das Parlament mit über 4 Mio Tonnen (!) – gesehen, versuchten erschöpft, in einem LGBT-Club zu tanzen und hatten lange politische Diskussionen mit einem schwulen Aktivisten der ersten Stunde und Mitbegründer von Accept. 🏳️‍🌈 ✊ Juhu.

Uns hat Bukarest mit seinen vielen kleinen hippen Cafés und queeren Orten sehr gefallen, aber zurück in der Pampa müssen wir immer wieder feststellen, dass uns die Natur dann doch mehr beeindruckt. Auch wenn das 1,60m breite Bett im städtischen Appartement (mit Klimaanlage!) nach 3 Wochen zelten schon schön war. 💤🛌💤 

Veröffentlicht von Fabulous Female Cyclists

Ich bin gerade 14 Monate mit dem Fahrrad unterwegs. Berlin-Sydney

2 Kommentare zu „#32 Rumänien: Irgendwo in der Walachei

  1. Ich mag die Schlammvulkane. Den siebenköpfigen Drachen dazu stelle ich mir ausgesprochen klein und putzig vor – sonst würde er ja nicht hineinpassen. Falls ihr ihn seht, sagt ihm einen schönen Gruß.

    Das schwerste Gebäude der Welt – ist das nicht dieser irre Ceaușescu Bau? Ich erinnere da was sehr ….. Unschönes

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: