#26 Bosnien-Herzegowina: Familiengeschichten

Heute verlassen wir Bosnien-Herzegowina.đź‘‹ Das Land hat uns sehr zum Nachdenken gebracht. Wir sprachen viel mit Leuten ĂĽber den Bosnienkrieg. Ein Bosniake erklärte uns zum Beispiel empört: „Dieser Konflikt zwischen Bosniaken, Serben und Kroaten ist totaler Blödsinn. Wir sprechen die selbe Sprache, haben die gleichen Nachnamen und eine gemeinsame Geschichte, es gibt letztlich kaum Unterschiede zwischen uns.“

Schockiert haben wir uns die Gedenkstätte von Srebrenica angeschaut. #neverforget 🌹

In Sarajevo besuchten wir auĂźerdem die alte Bobbahn, auf der bei den Olympischen Winterspielen 1984 die DDR 2 mal Gold und 2 mal Silber holte.

Außerdem wurden wir von zwei sehr netten Familien aufgenommen als wir auf der Suche nach einem Campingplatz waren. Von der Wegzehrung, die wir mitbekamen, konnten wir noch eine Weile zehren. Frische Eier, selbstgemachte Bratwurst, Sandwiches, Schoko-Croissants, Raki… 🤤💜

Vielen Dank Bosnien-Herzegowina! Wir haben einiges gelernt, auch wenn wir mit noch mehr Fragen gehen, als wir vorher hatten.

Veröffentlicht von Fabulous Female Cyclists

Ich bin gerade 14 Monate mit dem Fahrrad unterwegs. Berlin-Sydney

Ein Kommentar zu “#26 Bosnien-Herzegowina: Familiengeschichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: